Geschichte hat ein neues Gesicht

 

Foto: Caterina Donner Illus: gafinen.com

Angebote

  • WIEN - ÖFFENTLICHER RAUM

 

- Männliches Wien / Männer im Jänner - Stadtführung durch Wien

Die Kritik an den mächtigen "alten weißen Männern", #metoo, gleichzeitig Sehnsucht nach dem "starken Mann" in der Politik - es ist Zeit, die Männer(vor)bilder in Architektur, Kunstwerken, Symbolen, Liedern und Geschichten genauer unter die Lupe zu nehmen. In der Wiener Innenstadt treffen wir auf Schmerzensmänner, einige Adame, zittrige Helden, Zwängler, athletische Soldaten, Homoerotik und Männer ohne Eigenschaften. 

Dauer: 2 Stunden

Startpunkt: Hinter dem Stephansdom, Stephansplatz 4

Endpunkt: Café Herrenhof

Auch öffentliche Termine

- Glückliches Wien - Stadtführung zu einer Wiener Geschichte des Glücks

In dieser Führung durch den 7. Bezirk Neubau suchen wir das Glück in der Wiener Kulturgeschichte. Dieser schicksalsreiche Stadtteil hat seine besonderen Glücksmo(nu)mente, wo uns das Glück als "Glück von oben" in der Barockzeit, als melancholische Erinnerung, als Licht im Schatten, als Gleichmut im Biedermeier, als Aufbruch in der Gründerzeit und später auch als fragwürdiges Glück, in der „Kraft durch Freude“ der NS-Zeit, begegnet.

Dauer: 2 Stunden

Startpunkt: Augustinplatz

Endpunkt: Volkstheater

  • WIEN - MUSEEN

 

- Von Eugen zu Egon - Führung durch den Belvedere Garten und das Obere Belvedere. 2 Stunden

- Bilder im Kopf - Workshop zur Gendersensiblen Kunstbetrachtung. Primarstufe I. 2 Stunden (Buchung über Belvedere!)

- Mörder, Hoffnung, Frauen - Führung und Reflexion zur Wiener Moderne als "Krise der Männlichkeit". Leopold Museum. 2 Stunden

- Grab them by the apple - Führung und Reflexion zum Apfel als "Sex"-Symbol von der Antike bis zur Frühen Neuzeit. Kunsthistorisches Museum. 2 Stunden

- Ausstellung Into the night - Die Avantgarde im Nachtcafé, Führung durch das Untere Belvedere

- Ausstellung Dalí-Freud - Führung durch das Untere Belvedere

Für spezifische Wünsche und Anfragen kontaktieren Sie mich bitte!

Kontakt

 

© 2019 Philipp Reichel-Neuwirth